152 Gemeindepartnerschaft Pleiskirchen – Karlstetten wappen_karlstetten

Gemeindepartnerschaft

Die Gemeinde Pleiskirchen ist mit der niederösterreichischen Gemeinde Karlstetten ein Partnerschaft eingegangen. In beiden Gemeinden kann man deutliche Hinweise auf diese Partnerschaft sehen. In Pleiskirchen einen Partnerschaftsstock und in Karlstetten einen Partnerschaftsstein.

Bei einem Besuch des Pleiskirchner Gemeinderates, der Gemeindeverwaltung sowie verschiedener Vereinsvorstände am 28. September 2003 in der niederösterreichischen Gemeinde wurde von den beiden Bürgermeistern Josef Neumeyr und Josef Eder eine Partnerschaftsurkunde unterzeichnet. Die beiden Bürgermeister sowie Bezirkshauptmann Dr. Josef Sodar und Landrat Erwin Schneider enthüllten zum Ende des Festaktes einen Gedenkstein, einen 8 Tonnen schweren Granitstein aus dem heimischen Dunkelsteinerwald mit den beiden Gemeindewappen.
Am Sonntag, den 23. Mai 2004 stattete nun die Partnergemeinde ihrerseits der Holzlandgemeinde einen Gegenbesuch ab. Mit zwei Bussen kamen die Freunde aus Niederösterreich in Pleiskirchen an und wurden sogleich von den Walder  Böllerschützen mit einem Salut begrüßt. Im Anschluss an ein bayrisches Weißwurstfrühstück zelebrierten die Pfarrer der beiden Gemeinden in der Pfarrkirche zusammen den Gottesdienst.

Nach der Enthüllung des Partnerschaftsstockes vor dem Rathaus begab man sich in die Stockschützenhalle zur Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden.. Nach dem Mittagessen – es wurde eine ganze Sau gegrillt und verzehrt-  unterhielt die Blaskapelle Pleiskirchen  die Gäste und die zahlreichen Pleiskirchner Besucher. Aufgelockert wurde der Nachmittag von Auftritten des Trachtenvereines und der drei Jazztanz-Gruppen des Sportvereines. Das bayrische Bier und der niederösterreichische Wein (die Gäste brachten 200 Flaschen “Partnerschaftswein” mit nach Pleiskirchen) sorgten dafür, dass die Stimmung bestens war. Zum Höhepunkt des Tages gab “Golfliedsänger” Horst Eberl einige seiner satirischen Stücke zum besten.

Als die Gäste die Heimreise antraten, war man sich einig, dass dies ein gelungener Tag war, an dem eine Reihe von Freundschaften geschlossen wurden. Es scheint, dass sich die Hoffnung der beiden Bürgermeister Josef Eder und Josef Neumeyr erfüllt und die von den Gemeinden geknüpfte Verbindung auf Vereins- und auch privater Ebene fortgesetzt wird.

Infos über Karlstetten

Karlstetten liegt am Südwestrand des Dunkelsteinerwaldes, 7 km von der Landeshauptstadt St. Pölten entfernt. Das Gemeindegebiet umfaßt noch die Katastralgemeinden Hausenbach, Obermamau, Schaubing, Heitzing, Untermamau, Weyersdorf und Lauterbach. Viele Wander- und Spazierwege, vorbei an Kapellen, Wegkreuzen und am Waldlehrpfad, laden zu erholsamer Bewegung und Entspannung ein.

Die Marktgemeinde verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur: Kindergarten, Volks- und Hauptschule, praktischer Arzt, Zahnarzt, Tierarzt, Bank, Post, Musikschule, Lebensmittelbetriebe, Abwasserbeseitigung, Gas- und Wasserversorgung, Tennisplätze, zahlreiche Vereine und vieles mehr. Auch verschiedenste Gewerbebetriebe, vom Friseur bis zum Schlossereibetrieb, sind im Gemeindegebiet vertreten.

Karlstetten

Weitere Informationen über Karlstetten erhalten sie auf deren Homepage unter www.karlstetten-dunkelsteinerwald.at

Am 28. September 2003 fuhr eine Abordnung aus Pleiskirchen zur Partnerschaftsfeier nach Karlstetten. Nachfolgend sehen Sie Fotos von diesem Event.

Mit einem Klick auf ein Foto können Sie das Bild vergrößern und dann auch weiterblättern.

 

Am 23. Mai 2004 traten dann die Karlstettner ihren Gegenbesuch in Pleiskirchen an und wurden von uns gebührend empfangen. Auch von diesem Ereignis können Sie nachfolgend Fotos betrachten.

Mit einem Klick auf ein Foto können Sie das Bild vergrößern und dann auch weiterblättern.

Leerer Reiter. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.

Am 31. Mai und 1. Juni 2014 wurde in Pleiskirchen das 10-jährige Bestehen der Gemeindepartnerschaft “Pleiskirchen-Karlstetten” gefeiert. Bereits am Samstag Nachmittag traf der erste Bus aus Niederösterreich in Pleiskirchen ein. Mit einem gemütlichen Beisammensein in der Stockschützenhalle leutete man das Fest ein. Bei einem ungezwungen Plausch wurden alte Erinnerungen ausgetauscht und neue Bekanntschaften geschlossen.

Am Sonntag kam dann ein zweiter Bus zum offizellen Festakt. Nach einem typisch Bayerischen Weißwurstfrühstück beim Huber-Wirt gings mit Blasmusik in die Pfarrkirche zum Festgottesdienst. Anschließend fand im Gasthaus Münch das Mittagessen mit Austausch von Erinnerungsgeschenken statt. In diesem feierlichen Rahmen wurde auch der ausgeschiedene Pleiskirchner Bürgermeister Josef Eder von seinem Nachfolger Konrad Zeiler zum Altbürgermeister ernannt.

Auf dem Vierseithoffest des Trachtenvereins “D´Holzlandler Pleiskirchen” klang der Tag dann bei Kaffee und Kuchen aus, bevor sich die Gäste wieder auf dem Heimweg machten.

Durch Klick auf ein Vorschaubild können Sie die Fotos in Originalgröße sehen!